Stefanies Hundeschule

"die etwas andere Hundeschule"

"Wieso, weshalb, warum?"

Entweder in dem Abendseminar (zwei Abende je ca. 2 bis 2 1/2 Stunden) oder auf dem Sonntagsseminar (ca. 4 bis 5 Stunden) werden wir Ihnen wichtige Kenntnisse zum Hundeverhalten und damit auch für die Erziehung von Hunden vermitteln.

Weiterlesen: "Wieso, weshalb, warum?" 

Welpentreff

Warum Welpentreff und nicht Welpenschule?

Weil bei uns der Schwerpunkt nicht die Ausbildung von Welpen, sondern die Gewöhnung an die Umwelt ist. D. h. bei uns auf dem Platz oder auf öffentlichen Plätzen geben wir Ihnen das Wissen an die Hand, dem neuen Familienmitglied, die Eingewöhung in die neuen Verhältnisse zu vereinfachen. Denn in diesem Alter lernen die Hunde besonders schnell - Positives und Negatives.

Es darf daher nicht nur das Spielen mit anderen Welpen sein.

Und warum bieten wir keine Kurse an?

Die Welpenzeit ist zeitich begrenzt, sie endet mit dem Zahnwechsel. Ab diesem Zeitpunkt verändert sich aber nicht nur das Gebiss der Hunde, sondern auch ihr Verhalten folgt anderen Strukturen.
Deswegen sollte ca. 1 Woche nach Übernahme des Welpen mit der Ausbildung begonnen werden. Es kann nicht auf den Beginn eines Kurses gewartet werden.


Die Teilnahme am Welpentreff kostet 6,- €, die 5-er-Karte 25,- €.

Kurse / Veranstaltungen

Nach Bedarf bieten wir an:

- Duales Führen (z. B. zur Korrektur / Therapie von verhaltensauffälligen Hunden)
- Clickerkurs (z. B. zur Vorbereitung auf Trickdogging oder Kleinobjektsuche)
- Anti-Giftköderkurs
- Futterbeutel (zur Auslastung des Hundes UND Bindungsversärkung)
- "Erste Hilfe m Hund"
- Vorbereitung auf
  - die Sachkundeprüfung Niedersachsen in Theorie und Praxis
  - die Prüfung zur Leinenbefreiung Hamburg (auf Anfrage)
  - den Hundeführerschein der IG-unabhängiger Hundeschulen

Weitere Kurse in Vorbereitung.

Ein Angebot findet zur Zeit nicht statt? Bitte nachfragen.

Sie vermissen "Junghund-", "Grund-", "Aufbau-" und ähnliche Kurse? Wir sind eben "anders" und hier erklären wir Ihnen warum.

 

Verhalten

Manche Verhaltensweisen, über die sich Hundebesitzer beklagen, sind eigentlich durchaus echte hundetypische Verhaltensweisen, die nicht krankhaft sind. Aber nicht immer passen sie in unser soziales Umfeld oder belasten dann auch den gemeinsamen Alltag.

Ob es nun den ständig bellenden Hund in der Wohnung betrifft oder den Hund, der Radfahrern hinterherjagt, Besuchern bis zum Hals springt oder seinen Kauknochen nicht hergeben mag. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Dabei ist es dann zunächst wichtig, die Gesamtsituation ins Auge zu nehmen und sie zu analysieren – wie geht es dem Hund, welche Einflüsse fördern das problematische Verhalten, was lässt sich durch Menschen ändern, was kann und sollte der Hund eventuell neu lernen?

Es gibt aber leider auch die Hunde, die mit dem Umfeld, in dem sie nun leben, ihre ganz eigenen Probleme haben. Sei es nun Unsicherheit, Furcht oder Angst – ganz allgemein oder auf konkrete Situationen bezogen.

Dazu gehört auch unangemessenes Aggressionsverhalten von Hunden.
Nach Abklärung möglicher gesundheitlicher Ursachen werden wir gemeinsam an einer Veränderung des Verhaltens arbeiten.

Wir begleiten Sie auf diesem Weg und unterstützen Sie mit unserem Wissen und unserer Erfahrung!

…..und freuen uns auf Sie !

Auslastung und Erziehung

Was heißt denn eigentlich Auslastung?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich sinnvoll mit ihrem Hund beschäftigen können, so dass seine angeborenen Bedürfnisse und auch natürlich rassespezifische Anlagen befriedigt werden. Ein zufriedener und beschäftigter Hund kann sich viel besser entspannen und stressfreier leben!

Und was gehört zur Erziehung?

Wir bieten zu diesem Thema individuelle Erstberatungstermine im häuslichen Umfeld an, um uns in Ruhe auf Sie und auch Ihren Hund konzentrieren zu können. Dies führt erfahrungsgemäß zu aufschlussreichen Ergebnissen und einer guten Planungsmöglichkeit für weitere Schritte.

Dazu laden wir Sie im Rahmen einer Grunderziehung /-trainings zu hoch effektivem Einzelunterricht ein, der die individuelle Betreuung fortsetzt und sich ganz auf das jeweilige Team konzentrieren kann.

Anschließend können diese Kenntnisse in der Familienhundegruppe weiter vertieft werden. Hier sind die Mensch-Hund Teams schon viel sicherer im gemeinsamen Umgang und können dies unter Gruppenbedingungen mit viel Spaß fortsetzen. Und der steht durchaus auch beim Lernen ganz weit oben.

Dieses Familienhundtraining findet jeden Mittwoch um 17:30 Uhr auf dem Hundeplatz Wiegersen und samstags um 11:30 Uhr an wechselnden Orten statt.

Bei unserem weiteren Angebot ist die Teilnahme bei Zeitverträgen enthalten, jedoch nicht eine evtl. erforderliche Grundausbildung, die in Kursform durchgeführt wird.

-
Agility
- Longieren
- Kleinobjektsuche
- Trickdogging
- Duales Führen
- Clickern
- Futterbeutelarbeit


Die Teilnahmekosten betragen für eine 10er-Karte (jeweils eine Unterrichtseinheit mit max. 5 Hunden und 45 Minuten) 120,- €. Für eine einzelne Unterrichtseinheit berechnen wir 15,- €.


Diese Angebote sind auch in unserer Zeitkarte eingeschlossen.


Einzelstunden

Hilfe bei der Erziehung bzw. zur Korrektur von unerwünschten Verhaltensweisen findet dort statt, wo dieses notwendig ist. Wo sich diese unerwünschte Verhaltensweise zeigt und damit auch nur korrigiert werden kann.

Der Preis für die Einzelstunde beträgt 35,- €. Die 5er-Karte kostet 160,- €.

Die Anfahrt in der Samtgemeinde Apensen ist im Preis enthalten. Außerhalb dieses Bereiches berechnen wir pro einfachen Kilometer 0,50 € (ab SG-Grenze). 





Laufband_Info

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden. Ablehnen